Weltsieger-Ausstellung Leipzig 2017

 
 


Startseite

Wir stellen
uns vor

Aktuelles

Deckrüde

Welpen

Freizeit mit
unseren Hunden

Hunde privat

Aktive
Bühlertaler

Post

Erfolge

Ausstellungen

Galerie

Archiv

In Erinnerung

Kontakt

Links

Gästebuch

 

 

 


Die Weltsieger-Ausstellung der Rassehunde 2017 in Deutschland. Mit über 31000 gemeldeten Hunden die bis dato größte Hundeausstellung der Geschichte. Das kommt nicht alle Jahre vor und so ließen wir uns die Gelegenheit nicht entgehen, bei diesem Heimspiel in Leipzig aufzulaufen und unsere Kim Wilde vom Bühlertal im Ring zu präsentieren, die im vergangenen Jahr bereits Europa-Siegerin in Dortmund wurde. In der von Donnerstag bis Sonntag statt findenden Veranstaltung wurden die Airedale Terrier am Samstag gerichtet. Um entspannt und ausgeruht im Ring zu stehen, sind wir schon am Freitag angereist. Hannah durfte uns begleiten, während Henrik zusammen mit unseren anderen Hunden bei unserer Babysitterin in Oberrot blieb (vielen Dank Tatjana :-)). Mit von der Partie war auch unsere Freundin Heide Hornberger, die sich kurzfristig entschied, dieses tolle Event live mit zu erleben. Kurz vor Leipzig trafen wir Melanie und Susanne und verbrachten einen schönen gemeinsamen Abend voller Vorspannung.

Obwohl das Richten am Samstag bereits um 9.00 Uhr begann, durfte unsere Kim erst in den Nachmittagsstunden in den Ring. Denn Wahnsinn: Es waren 94 Airedales gemeldet und so wurden in unserem Ring an diesem Tag nur die Airedale Terrier gerichtet. Mit dabei waren u. a. Hunde aus Finnland, Schweden, Tschechien, Weißrussland, Serbien, Ungarn, Dänemark, Spanien, Italien, Russland, Holland, Österreich, der Ukraine, Polen und sogar dem fernen Japan. Viele deutsche Züchter und Hundefreunde, die nicht selbst ausstellten, kamen zum Zuschauen, denn es waren durchweg die schönsten Vertreter ihrer Rasse aus der ganzen Welt versammelt. Die Stimmung war atemberaubend und die Veranstaltung phasenweise spannend bis dramatisch.


Vier der elf Hündinnen der Offenen Klasse. Kim steht ganz vorne.

Unsere Kim war in der offenen Klasse der erwachsenen Hündinnen gemeldet und hatte dort zehn Konkurrentinnen aus neun anderen Nationen. Nachdem sich alle Hündinnen im Ring eine Runde präsentieren durften, wurde das Feld in zwei Gruppen geteilt, die zunächst getrennt voneinander begutachtet wurden. Unsere Kim präsentierte sich von ihrer besten Seite. Sie war aufmerksam und selbstbewusst und konnte mit ihren anatomischen Stärken und ihrem wunderschönen Gangwerk überzeugen. Nachdem die 11 Hündinnen einzeln angeschaut waren, durften alle nochmals gemeinsam laufen. Die Richterin Frau Liz Cartledge aus England wählte zunächst die sechs schönsten Hunde, darunter unsere Kim, aus.


Einzelbegutachtung durch Richterin Liz Cartledge

Nun durfte jede Hündin erneut einzeln laufen und es wurden zwei weitere Kandidaten aussortiert: Kim war noch dabei! Hurra. Wir erhalten eine Platzierung, denn nur die besten vier bekommen neben der Formwertnote "vorzüglich" noch ihren genauen Platz. Die Richterin betrachtete die verbliebenen, vier nebeneinander stehenden Hündinnen und verlieh die Plätze 4, 3, 2 - Wahnsinn, Kim wird 1. ERSTER !!!! Ein unglaubliches Gefühl und ein unglaublicher Erfolg.


Nach dem Sieg in der Offenen Klasse.

Im Kampf um die Weltmeisterkrone musste Kim nun mit den Gewinnerinnen der anderen Klassen der erwachsenen Hündinnen ins Stechen. Dort konnte die Hündin der Championklasse überzeugen. Unsere Kim wurde letztlich Dritte !!! Dritte von 32 erwachsenen Hündinnen. Und das bei einer Weltsieger-Ausstellung. Wir sind glücklich, begeistert und stolz auf unsere kleine Maus, die ihre Sache spitzenmäßig gemacht hat.

Im Anschluss an das Richten organisierten Tanja und Cord Reisser vor Ort einen Sektumtrunk mit Imbiss. So konnten sich alle Teilnehmer und Zuschauer näher kennen lernen und  austauschen. Eine tolle Idee, die bei allen gut angekommen ist und die gesamte (Airedale-) Veranstaltung gelungen abgerundet hat. Vielen Dank dafür. Ihr seid spitze!

Am Abend trafen wir uns mit Melanie, Susanne und Benita Brühl-Hanke und feierten ausgiebig. Ein großes Dankeschön an Euch alle für Euren Beistand und Eure Unterstützung. 

Zurück zum Ausstellung-Überblick